Die hohe Beliebtheit der digitalen Partnersuche reißt einfach nicht ab. Anbieter für virtuelle Singlebörsen gibt es inzwischen wie Sand am Meer, sodass ein ausführlicher Vergleich erforderlich ist, um sich für das passende Portal entscheiden zu können.

In diesem Vergleich wollen wir auf die Singlebörse Flirt-Fever.de genauer eingehen. Das Portal wurde bereits im Jahr 2003 gegründet und stellt mit zahlreichen Mitgliedern einen ernstzunehmenden Betreiber, einer gut durchmischten Datingseite dar. Ob sich hier der passende Partner finden lässt, haben wir im Test näher beleuchtet.

Flirt-Fever.de im Test - Unsere Vergleichskriterien einfach erklärt

Um entscheiden zu können, ob man sich auf einer Dating-Seite gut aufgehoben fühlt, sollte man bereits im Vorfeld wissen, was nach der Registrierung zu erwarten ist. In diesem Test haben wir die Benutzbarkeit der Seite und natürlich deren Leistungs- und Funktionsumfang auf den Prüfstand gestellt.

Außerdem sind wir der Preispolitik des Anbieters auf den Grund gegangen, um herauszufinden wie günstig oder teuer die Suche nach dem passenden Gegenstück ist. Wir wollten außerdem wissen, ob das Portal kostenlos getestet werden kann, ob eine App zur Verfügung und wie gut sich der Support erreichen lässt.

Im Abschluss wollen wir noch spezifisch darauf eingehen, ob sich die Mitgliedschaft lohnt und natürlich ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Lesen Sie das Ergebnis im nachfolgenden Testbericht.

Vorteile und Nachteile auf einen Blick

Vorteile
Nachteile

Die Erfolgschancen bei Flirt-Fever.de im Überblick

Mit 4 Millionen Mitgliedern handelt es sich um eine der größten Singlebörsen in Deutschland. Da liegt die Vermutung nahe, dass die Suche nach dem Partner fürs Leben nicht viel Zeit in Anspruch nehmen dürfte. Doch Testberichte zeigen da ein überraschendes Urteil auf.

Zwar handelt es sich um einen sehr gut aufgestellten Anbieter, jedoch tummeln sich unter den zahlreichen Mitgliedern auch entsprechend viele Profilleichen und Profile mit falschen Angaben, welche als Fake-Profile bezeichnet werden. Die Seite kündigt zwar vielversprechend an, dass jeder seinen Traumboy oder sein Traumgirl findet, doch die Such-Ergebnisse halten sich in Grenzen.

Flirt-Fever Erfahrungen

Das mag mitunter daran liegen, dass die Premium-Mitgliedschaft für Männer sehr teuer ist, weshalb sich viele potenzielle Traumprinzen dreimal überlegen dürften, ob sie sich ins Getümmel wagen oder nicht. 

Hinzu kommt, dass viele User keine ernsten Interessen verfolgen und lediglich auf der Suche nach etwas Lockerem sind. Die Chance bei Flirt-Fever.de auf die große Liebe zu stoßen, lässt sich somit als gering einschätzen.
Krystyna
Bloggerin für internationale Partnersuche

Leistungen und Funktionen von Flirt-Fever.de im Überblick

Um sich bei Flirt-Fever.de auf die Suche nach dem passenden Gegenstück zu begeben, können vier Optionen genutzt werden:

Bei der letzten Variante besteht die Möglichkeit, die Bilder zu bewerten. Einzigartige Features werden hier vergeblich gesucht, weshalb sich die Seite in diesem Punkt kaum mit Konkurrenten messen kann. Wer seinen Account kündigen möchte, muss dies mit Hilfe des Supports tun, womit sich auch die vielen Karteileichen erklären lassen.

Wir haben im Test festgestellt, dass der Umgangston in den einzelnen Zuschriften ziemlich rau ist. Wer also Wert auf Niveau und Artikulation legt, sollte sich vielleicht nach einem anderen Anbieter umschauen.

Neulinge haben zumindest die Möglichkeit, sich über das Flirt-Glossar nützliche Tipps im richtigen Umgang mit Konversationen einzuholen. Dabei handelt es sich um eine Art Ratgeber, welcher Tipps und Tricks zu den unterschiedlichsten Anliegen bereithält.

Wie funktioniert Flirt-Fever.de?

Im Gegensatz zu vielen anderen Singlebörsen im Netz, werden Ihnen keine Partnervorschläge unterbreitet. Das bedeutet, dass bei der Anmeldung kein Persönlichkeitstest auszufüllen ist. Somit gibt es auch keine Auswertung mittels wissenschaftlicher Algorithmen, welche den passenden Partner vorstellen.

Hier gehen Sie selbst auf die Suche. Sie stöbern die Profile durch und können den Inhaber kontaktieren. Das gilt zumindest für Frauen, die alle Funktionen gratis nutzen und für Männer, die eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen haben. Da das Durchstöbern der Profile bei 4 Millionen Mitgliedern sehr aufwendig sein kann, stehen entsprechende Filter zur Verfügung.

Damit lassen sich die Suchergebnisse eingrenzen und es werden nur die Profile angezeigt, welche tatsächlich von Interesse sind. Hier kann beispielsweise nach Alter, Wohnort, Haarfarbe oder Interessen gefiltert werden. Für männliche Basis-Mitglieder halten sich die Funktionen in Grenzen. 

Lediglich die Profilerstellung, die Umkreissuche und das Anschauen anderer Profile ist möglich. Nachrichten können zwar empfangen, aber nicht gelesen werden, weshalb es bei Männern zwangsläufig auf eine Premium-Mitgliedschaft hinausläuft.

Unser Tipp:

Um die Flirtchancen zu erhöhen, empfiehlt es sich das Profil so gründlich wie möglich auszufüllen. Aussagekräftige Bilder unterstützen die Suche enorm und werden vom Support handgeprüft.

Ist die Anmeldung kostenlos?

Die Anmeldung ist in jedem Fall kostenlos. Direkt auf der Hauptseite ist die entsprechende Online-Maske zu finden. Hier wird der gewünschte Benutzername, sowie eine gültige Email-Adresse eingetragen. Diese ist wichtig, da eine automatisch generierte Email mit einem Bestätigungslink versendet wird, welche die Profilerstellung erfolgreich abschließt.

Außerdem wird noch ein selbst gewähltes Passwort, sowie das Geburtsdatum in die Maske eingetragen. Anschließend klicken Sie noch Ihr Geschlecht an und geben an, nach welchem Geschlecht Sie suchen und mit einem Klick auf den Button “Los geht’s”, ist das Profil bereits erstellt.

Außerdem können Sie im Profil angeben, was genau Sie suchen, wo Sie herkommen, was sie mögen, was sie nicht mögen oder welchen Hobbys Sie nachgehen. Je mehr Angaben im Profil gemacht werden, umso aussagekräftiger wirkt dieses auf Besucher.

Kann ich Flirt-Fever.de kostenlos testen?

Unmittelbar nach der Registrierung, steht das Portal kostenlos zur Verfügung und kann ohne Investitionen getestet werden. Der Funktionsumfang ist in der sogenannten Basisvariante jedoch eingeschränkt. Zumindest für das männliche Geschlecht.

Männer haben mit diesem Profil Status die Möglichkeit, das Portal zu testen und sich in puncto Navigation einen guten Überblick zu verschaffen. Im Idealfall landen dann auch schon die ersten Zuschriften im virtuellen Briefkasten. Diese können im Rahmen der Basis-Mitgliedschaft jedoch nicht gelesen werden. Ein Upgrade auf die Premium-Variante ist erforderlich.

Diese ist allerdings sehr teuer, weshalb viele User an dieser Stelle wohl zögern dürften. Dafür hat der Anbieter eine zweiwöchige Test-Option zur Verfügung gestellt. Für weniger als 2 EUR kann die Singlebörse 14 Tage lang getestet werden.

Was kostet die Premium-Mitgliedschaft?

Im Test stellte sich heraus, dass Flirt-Fever.de als ziemlich teuer eingestuft werden muss. Im Vergleich zu Mitbewerbern hat es die Premium-Mitgliedschaft in sich. Während die Konkurrenz deutlich günstiger oder zum Teil sogar kostenlos ist, muss man hier tief in die eigenen Tasche greife. Zumindest als männlicher Nutzer.

Da auf dem Portal ein deutlicher Männerüberschuss herrscht, hat der Anbieter seine Preispolitik entsprechend angepasst. Frauen nutzen die Seite inklusive aller Funktionen völlig kostenlos. Männer hingegen, zahlen für die 14-tägige Testvariante 1,99 EUR und für das 10-Wochen-Paket stolze 120 EUR.

flirt-fever preise

Das sind 48 EUR pro Monat, wobei Sie sich an eine Mindestlaufzeit von drei Monaten binden. Im Vergleich mit anderen, deutlich erfolgreicheren Anbietern, lässt sich dieser horrende Mitgliedsbeitrag in keiner Weise rechtfertigen.

Steht die Flirt-Fever App zur Verfügung?

Auch hier hinkt der Anbieter hinterher, denn eine App wurde bis dato noch nicht zur Verfügung gestellt. Zwar lässt sich die Seite auf dem Smartphone oder dem Tablet problemlos aufrufen und wurde vom Anbieter dafür auch optimiert, allerdings hakt es an allen Ecken und Enden. Hier braucht man wirklich Geduld, denn jeder Klick nimmt gefühlt mehrere Sekunden in Anspruch.

Von einer bequemen Nutzung unterwegs, kann hier keine Rede sein, weshalb andere Anbieter auch in diesem Punkt deutlich besser abschneiden. Für einen derart hohen Mitgliedsbeitrag sollte man eigentlich die mobile Nutzung via App, als Selbstverständlichkeit betrachten dürfen. (unser Lese-Tipp: Die besten Partnersuche Apps in unserem Test: Welche Dating-App passt zu mir?).

Benutzerfreundlichkeit: ist Flirt-Fever.de leicht zu bedienen?

In unserem Test eröffnete sich ein leicht zu bedienendes und intuitiv steuerbares Portal. Alle Funktionen wurden sinnvoll auf der Webseite platziert und lassen sich ebenso leicht anklicken. Die Übersicht ist sowohl in der Mitgliedersuche, als auch im virtuellen Briefkasten gegeben.

Die Anmeldung ist in wenigen Schritten durchgeführt und das Design modern, schlicht und übersichtlich gehalten. Auch die Suchfunktion wurde auf das Wesentliche begrenzt und kommt ohne überflüssigen Schnickschnack aus. Farblich wirkt das Portal sehr ansprechend und lebhaft, obgleich die Profildarstellung etwas lieblos daherkommt.

Hier mussten wir im Test einen Minuspunkt vergeben, da Profile deren Bilder sich aktuell noch in Prüfung befinden, nicht speziell markiert sind. Hier entsteht schnell der Eindruck, dass es sich generell um ein Profil ohne Bild handelt, welches schnell mal übergangen wird.

Wie gut ist der Kundensupport von Flirt-Fever.de?

Die Erfahrungen mit dem Support von Flirt-Fever.de sind im Test ernüchternd gewesen. Hier besteht weder die Möglichkeit, das Support-Team telefonisch, noch über einen Live-Chat zu erreichen. Allerdings hat der Anbieter einen sehr umfangreichen FAQ-Bereich zur Verfügung gestellt.

Kommen Fragen auf, lassen sich die Antworten hier mit wenigen Klicks finden, sodass die Kontaktaufnahme zum Support nicht mehr nötig ist. Sollte die passende Antwort doch nicht dabei sein, kann der Support natürlich kontaktiert werden. Das funktioniert jedoch nur schriftlich. Entweder per Brief oder mittels Online-Kontaktformular.

Dieses muss Ihren Namen, Ihren Nachnamen, Ihre Email-Adresse und Ihre Anschrift enthalten. Wann mit einer Antwort zu rechnen ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Hier können mehrere Stunden oder auch Tage vergehen, bis sich das Support-Team meldet.

Lohnt sich die Mitgleidschaft bei Flirt-Fever.de?

Wenn Sie zu den aufgeschlossenen Usern gehören, die gerne Kontakt zu anderen aufgeschlossenen Usern aufnehmen möchten, dürften Sie sich bei Flirt-Fever.de gut aufgehoben fühlen. Mit über 4 Millionen Mitgliedern aus den unterschiedlichsten Regionen und gemischten Altersklassen (18 bis 35), stehen die Chancen gut, fündig zu werden.

Flirt-Fever im Test

Auch wenn nicht unbedingt eine Heiratsabsicht zu erwarten ist. Wer der älteren Generation angehört, sollte sich lieber auf anderen Singlebörsen umschauen, welche auf ein höheres Alter abzielen. Zum Chatten, gemeinsam Spaß haben, daten und vielleicht auch verlieben, ist die Plattform grundsätzlich gut geeignet.

Fazit: Ist Flirt-Fever.de seriös?

Mit der hohen Mitgliederanzahl handelt es sich um einen Anbieter, welcher sich auf dem Dating-Markt gut etablieren konnte. 

Und auch wenn die Testversion schon für weniger als 2 EUR genutzt werden kann, so muss teilweise an der Seriosität von Flirt-Fever.de gezweifelt werden.

Sich automatisch verlängernde Abos werden teuer, der Support ist nicht telefonisch zu erreichen, eine App gibt es nicht und viel zu hoch angesetzte Mitgliedsbeiträge sorgen dafür, dass die Wahl schnell auf einen Anbieter fällt, der weitaus mehr Seriosität zu bieten hat. Auch wenn die Singlebörse seit nunmehr 17 Jahren Bestand hat.

Mehr über die Autorin

Seit über 10 Jahren sammele ich interessante Erfahrungen als “International Dating Blogger“. Partnersuche online und international ist gar nicht einfach. Mein Dating Feedback als (ausländische) Frau, die einfach einen anderen Blick auf die Vorzüge der Männer hat, hat meinen Lesern mehrmals geholfen.

In meinen Beiträgen zeige ich ein gutes Auge für Online-Dating-Themen, Romance Scam und interkulturelle Beziehungen.

Bitte kontaktieren Sie mich, falls Sie irgendwelche weiteren Fragen an mich haben oder ich Ihnen Unterstützung geben kann. (s. hier: Kontakt Krystyna)

Die Übersicht der seriösen Dating-Anbieter